Willkommen bei Fortis Saxonia

Fortis Saxonia ist ein studentisches Forschungsprojekt der Technischen Universität Chemnitz
zur Entwicklung leichter, energiesparender Fahrzeuge. Diese werden vorrangig mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle be- und durch einen Elektromotor angetrieben. Fortis Saxonia ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und wird durch Sponsorengelder und Spenden finanziert. Für weitere Informationen könnt ihr auch gerne auf unserer facebook-Seite vorbeischauen oder kontaktiert uns über die üblichen Kontaktwege.

News

Willkommen London

Nach einer 17-stündigen Fahrt über Land und Wasser überraschte London uns mit angenehmem Wetter. Als wir am gestrigen Vormittag das Gelände des Shell Eco-marathons erreichten, nutzten wir den restlichen Tag zum Einräumen des Paddocks und zum Aufbauen der Zelte. Im Unterschied zum letzten Jahr sind Zeltplatz und Renngelände diesmal einige Kilometer entfernt. Der Olympia Park ist ausschließlich mit Shuttle-Bussen oder Auto zu erreichen.

Die Müdigkeit hielt uns jedoch nicht davon ab, abends in die Londoner Innenstadt zu fahren, um einige Sehenswürdigkeit wie die London Bridge und den Tower anzusehen. Auf diese Weise konnten wir nach den Anstrengungen der Fahrt ein wenig entspannen.

Welcome London

After 17 hours of driving over land and sea we were surprised by London’s pleasurable weather. After arriving at the area of the Shell eco-marathon we used the rest of the day to arrange the paddock and to put up the tents. In contrast to last year camping site and race track are some kilometres apart. The Olympic Park can only be reached by shuttle bus or car.

Even the tiredness did not hinder us from going to the centre of London to visit some sights like the London Bridge and the Tower. So we could relax a little bit after our exhausting drive.

Umicore EcoBee im neuen Semester

Fast ein halbes Jahr ist vergangen, seitdem das studentische Team Fortis Saxonia am Shell Eco-marathon in Rotterdam teilgenommen hat. Pünktlich zum Anfang des neuen Semesters präsentierte sich die Eco-Biene nun am Montag, den 12. Oktober vor dem Weinholdbau der Technischen Universität Chemnitz in besonderer Form.

Nachdem in der letzten Zeit einige kleine Verbesserungen durchgeführt wurden, wie die Befestigung der Frontscheibe und Anpassungsarbeiten am elektrischen System, war das Gefährt bereit für eine kleine Showfahrt. Gefahren durch Mitglieder des Vereins absolvierte die Umicore EcoBee einen kleinen Parcour auf dem Universitätsgelände. „Oft werden wir auf Ausstellungen oder Messen gefragt, ob das Auto tatsächlich fahren könne. Bei diesem Event wollen wir zeigen, dass unsere Konstruktion nicht nur reine Dekorationsarbeit ist.“, erklärt Sophia Wonczikowski von Fortis Saxonia. Der gemeinnützige Verein hoffte, auf diese Weise Studenten und Besucher für eine umweltfreundliche und nachhaltige Fahrweise zu begeistern.

Wie jedes Jahr bietet Fortis Saxonia einen Abend lang interessierten Studenten ebenfalls die Möglichkeit, den Verein näher kennen zu lernen. Bei kostenlosen Getränken und Speisen werden sich die Mitglieder am Dienstag, den 20. Oktober um 19 Uhr in der 2/W020 vorstellen.